Google Analytics Echtzeit-Analyse

Google Analytics ist das erfolgreichste kostenlose Web Analytics Tool und das nicht zu unrecht.

google-analytics-echtzeit-01

Neben dem großen Vorteil, dass es durch die weite Verbreitung auch eine gute Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Websites ermöglicht, bietet es auch viele interessante Funktionen, die zumindest bei kostenlosen alternativen Tools nicht selbstverständlich sind.

Aktuell hat man ein weitere interessante Features gelauncht. Echtzeit-Analyse ist nun auch eines davo nund ist nun mit Google Analytics auch möglich.

Hier zeige ich wie man sich dafür anmeldet und welche Features diese Beta-Funktion bietet.

Zudem habe ich einen kleine Google Tipps&Tricks Blog eröffnent, in dem ich aktuelle Videobeiträge von Google zeige.

Was ist eigentlich die Google Analytics Echtzeit-Analyse?

Es gibt natürlich andere Service wie z.B. Woopra. Dabei handelt es sich um eine Echtzeit-Analyse-Software.

Man musste einen kleinen zusätzliche Code in seiner Webseite oder seinen Blog eingebauen und konnte mit Hilfe eines Desktop-Tools nun sehen, wer aktuell auf den eigenen Seiten unterwegs ist.

Etwas ähnliches bietet Google Analytics nun standardmäßig an, was es natürlich überflüssig macht, ein externes Tool zu nutzen und weiteres hat das den Vorteil, dass man keinen zusätzlichen Code einbauen muss, da Google Analytics die Daten sowieso schon erfasst.

Die Anmeldung

google-analytics-echtzeit-02

Bevor man die Google Analytics Echtzeit-Analyse allerdings nutzen kann, muss man sich dafür anmelden.

Auf der Anmeldeseite trägt man einfach seinen Namen und die eMail-Adresse ein, die man auch für sein Analytics-Konto nutzen möchtet.

 

Es kann dann rund 2 Wochen dauern, bis man für dieses Beta-Feature freigeschaltet wird.

Featuresgoogle-analytics-echtzeit-03D

Bevor ich die Features erläutere noch der wichtige Hinweis, 

dass die Echtzeit-Analyse nur in der neuen Version von Analytics verfügbar ist.

Falls man noch die alte Version nutzt, dann muss man oben auf den Link “Neue Version” klicken.

Unter dem Reiter “Startseite” sollte nun über “Radar-Ereignisse” und “Dashboards” der Link “Echtzeit (Beta)” zu sehen sein.

Nach einem Klick darauf sieht man 4 Unterlinks und nach dem Klick auf den Link “Überblick” dauert es 2-3 Sekunden und die aktuellen Besucher-Daten werden angezeigt.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man die IP-Anonymisierung von Analytics aktiviert habt. So genau werden die Daten für die Echtzeit-Analyse gar nicht benötigt.

Überblick
google-analytics-echtzeit-04Auf der Überblicks-Seite sieht man, wie viele Besucher gerade auf der eigenen Seite unterwegs sind und wie viele davon neue Besucher sind und wie viele wiederkehrende Besucher sind.

Zudem sieht man, wie viele Seiten pro Minute in der letzten halben Stunde aufgerufen wurden und wie viele pro Sekunde in der letzten Minute.

Eine interessante Sache, wenn man z.B. gerade einen Artikel veröffentlicht hat.

Ausserdem sieht man auf der Übersichtseite die häufigsten Verweis-Websites, die Seiten mit den meisten aktuellen Besuchern, die am häufigsten verwendeten aktuellen Keywords und die Standorte der Besucher. Letzteres natürlich nur grob ein Ort und natürlich keine direkte Personenzuordnung.

Standorte
google-analytics-echtzeit-05Auf der Unterseite “Standorte” sieht man etwas genauer, woher die aktuellen Besucher kommen.

Auf einer Weltkarte ist bei mir z.B. Deutschland grün, was zeigt, dass von dort die meisten Besucher kommen. Aber auch aus Holland, der Schweiz und anderen Ländern.

Mit einem Klick auf ein Land, sieht man, von welchen Orten aus derzeit Besucher auf meiner Website sind.

Besucherquellen

google-analytics-echtzeit-06Die Unterseite “Besucherquellen” zeigt etwas genauer auf, woher die aktuellen Besucher kommen.

Hier wird unterteilt in Direkt, Organisch (Google…), Verweis (andere Websites) und Kampagne (z.B. Newsletter oder Feed).

Und viel mehr gibt es hier auch nicht zu sehen.

Content

google-analytics-echtzeit-07Die letzte Echtzeit-Unterseite nennt sich “Content”.

Hier sieht man, auf welchen Seiten die aktuellen Besucher gerade unterwegs sind.

Leider gibt es nicht viel mehr Infos dazu.

 
Nützlich oder Zeitfresser?

Das ist die entscheidende Frage.

Insgesamt halte ich die langfristigen Analytics-Daten ohne Zweifel für wichtiger. Dadurch kann man Trends erkennen, Erfolge und Flops bei den Inhalten ermitteln und auch sonst fundierte Auswertungen vornehmen.

Allerdings die Echtzeit-Analyse hat auch ihren Reiz. Man bekommt einen sehr interessanten Einblick in das Nutzerverhalten. Gerade nach besonderen Ereignissen lohnt sich der Blick.

Z.B. nach der Veröffentlichung eines Artikels, eines Gewinnspiels, einer Social Media Aktion, einem Newsletter etc. sieht man, wie die Besucherzahlen steigen und wie die Nutzer sich verhalten.

Aber man sollte es auch nicht übertreiben und ständig auf die Echtzeit-Werte starren. Das bringt nicht viel, außer vergeudeter Zeit, die man lieber in neue Artikel etc. investieren sollte.

Fazit

Insgesamt auf jeden Fall eine spannende Sache und ich finde es erstaunlich, dass Google dieses Feature freigibt.

Schließlich erhöht dies die Serverlast bei Google sicher ein weiteres Mal deutlich.

Beim Testen habe ich außerdem den Wunsch verspürt, dass Google noch eine Replay-Funktion einbaut. Denn oft sieht man erst im Nachhinein, dass es einen Traffic-Anstieg gab und da wäre es schön, wenn man sozusagen zurück spulen könnte und sich z.B. in den letzten 24 Stunden die Benutzung nochmal zeitversetzt live anschauen könnte.

Viel Spaß beim Testen.




Heute noch Geld verdienen mit dem Affilinator! Affilinator QUELLE Edition kostenlos testen! ist ein Monitoring Tool zur Überwachung und Verwaltung mehrerer sozialer Kanäle.

NEWSLETTER

Wenn Du regelmäßig per Email über aktuelle Artikel und Themen informiert werden willst, trage dich einfach in den Newsletter Verteiler ein.
Vorname
Nachname
E-Mail-Adresse *
Angaben mit * sind Pflichtangaben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT